Escort werden

Beruf Escortlady - Ein Leitfaden für begehrenswerte Damen, die mehr wollen.

Du fühlst Dich in Deinem Körper wohl und wirst gerne begehrt. Du bist abenteuerlustig, aufgeschlossen, fühlst Dich sexy und suchst eine lukrative Nebentätig, die dich mit Menschen zusammenbringt und an interessante Orte bringt. Du hast den Weg auf diese Seite gefunden, weil Du mehr darüber erfahren möchtest, was eine Tätigkeit im Escortservice ausmacht und wie Du die ersten Schritte zur erfolgreichen, begehten Escortdame am Besten angehst. Der Weg dahin kann steinig, lang und nervenaufreibend sein und es gibt ein paar Tipps und Fehler, von denen Du unbedingt im Voraus wissen solltest.

Wie bei jedem anderen Beruf ist es sinnvoll, sich erst ein mal einen Überblick darüber zu verschaffen, worum es in diesem Beruf eigentlich geht und was es für Regeln oder Richtlinien gibt. Auf dieser Webseite findest Du daher einen guten Leitfaden rund um das Thema, der Dir helfen soll, den Einstieg in den Begleitservice zu finden. Hinterher sollst Du eine genaue Vorstellung davon haben, an wen Du Dich wenden kannst, womit Du auf Deinem Weg rechnen kannst und welche Hürden auf Dich zukommen könnten.

Egal ob Du bereits fest entschlossen bist einen Job als Escortgirl aufzunehmen und nur nach den Tipps zum Einstieg suchst, oder ob Du Dich erst einmal nur darüber informieren möchtest um zu beurteilen ob der Job sich für Dich eignet, bei Deinen Recherchen solltest Du so viel wie möglich in Erfahrung bringen und Dich dabei immer wieder Fragen ob Du es Dir vorstellen kannst in diesem Beruf tätig zu sein.

Der Beruf einer Escortlday ist schon lange nicht mehr verrucht und bietet jungen, attraktiven Mädels, die sich in ihrer Haut wohlfühlen und gerne begehrt werden einen spannenden Nebenjob, mit dem sich sehr gut verdienen lässt. Und Escort ist viel mehr als nur Sex. Beim Escortservice geht es vielmehr darum sich an der Gesellschaft eines anderen zu erfreuen, interessante Menschen zu treffen, eine gute Zeit gemeinsam zu verbringen und natürlich Spaß an der Erotik. Es geht um gemeinsames Vergnügen, freudige Gespräche und die Kunst des sinnlichen Verführens.

Die Informationen auf dieser Webseite sind sorgfältig zusammen getragen und bieten Dir einen Überblick darüber, was eine Escortdame genau ist und was eine Escortagentur eigentlich macht. Er hilft Dir dabei zu verstehen was der Unterschied zwischen Escort und Prostitution ist, welche Verdienstmöglichkeiten Du hast und worauf Du bei der Suche nach einer geeigneten Agentur wirklich achten solltest.

1. Die Escort Dame

i. Allgemeine Definition einer Escort Dame

escort werdenWer als Escort tätig ist, sollte unbedingt wissen was Escort-Service eigentlich ist. Im Laufe der Zeit haben sich viele verschiedene Begriffe für die begehrten Begleitdamen entwickelt, darunter vor allem Begriffe wie Escortdame oder -lady oder Escortgirl. Prinzipiell bezeichnen diese Begriffe jedoch das Gleiche, denn als Escort bietest Du Dich als Begleiterin auf Zeit an und verbringst einige Zeit mit größtenteils männlichen Kunden. Du begleitest den Kunden also entweder auf ein kürzeres Treffen, das aus einem Restaurant- mit anschließendem Hotelbesuch besteht oder auch den Besuch einer bestimmten Veranstaltung einschließen kann, oder aber Du verbringst längere Zeit mit einem Kunden, z.B. als Reisebegleiterin. Die Dates variieren also je nach Anfrage des Kunden.

Mit welcher Art von Kundschaft kannst Du rechnen?

Die Kundschaft hängt natürlich von der jeweiligen Agentur ab, für die Du arbeitest. Es hängt immer damit zusammen wie lange es diese Escort Agentur bereits gibt und welche Art von Kundenstamm diese hat. Es gibt eine Vielzahl von Agenturen, die vor allem kürzere Dates vermitteln, bei denen vor allem die rein sexuellen Dienste im Vordergrund stehen. Diese Bordell-ähnlichen Geschäftsmodelle grenzen sich jedoch vom klassischen Begleitservice ab. Bei einem Escort-Service steht nämlich die Begleitung im Vordergrund, die sich über mehrere Stunden oder auch Tage strecken kann und kurze Sexdates nicht zur Regel werden sollten. Und da Du für deine Zeit, die Du mit den Kunden verbringst, bezahlt wirst, sind Escortdienste natürlich teurer, weshalb diese eher von Geschäftsleuten, Managern oder Unternehmern in höheren Positionen in Anspruch genommen werden.

Merkmale eines Begleitservice

Es gibt einige Merkmale, die den Escort-Service von der Prostitution oder der Tätigkeit in einem Bordell abgrenzen. Dazu gehört, dass Escort Damen:

  • ihre Escorttätigkeit eher nebenberuflich statt hauptberuflich ausüben,
  • nicht zu viele Dates annehmen und diese sich in der Regel über einen Zeitraum von einigen Stunden erstrecken,
  • sich nicht als Sexobjekte betrachten und somit reine Sexdates selten bis gar nicht annehmen,
  • selbstbewusst, kultiviert und kommunikativ sind und das Date nicht auf das Körperliche reduzieren sondern dem Treffen etwas Besonderes anhaften.

ii. Unterscheidung zwischen Escort-Service und Prostitution

was ist escort serviceBeide Tätigkeiten sind nicht verwerflich und welche Du nun ergreifst kommt lediglich auf Deine Eignung und natürlich Deine Erwartungen an Dich und an den Job an. Denn das Aussehen ist im Escort-Service nicht alles, vielmehr sollte eine Begleitdame vor allem eine gute Gesellschaft sein. Sei Dir auch darüber im Klaren, was genau Du erwartest. Als Prostituierte oder als Callgirl triffst Du Männer nur auf kurze Dates und triffst dadurch natürlich mehrere Kunden an einem Tag wohingegen Du als Escortgirl längere Dates hast und somit nur ein oder zwei Kunden in der Woche begleitest.

Dates in einem Bordell oder als Callgirl sind häufig rascher, vergänglicher und unpersönlicher, wohingegen Du als Escortlady die Möglichkeit hast deinen Klienten näher kennenzulernen und Zärtlichkeiten auszutauschen. Mit der Einführung des Begriffs der Sexarbeiterin wurden die Begriffe Prostituierte und Callgirl von ihrer negativen Konnotation gelöst, doch eine Escort ist mehr als eine Sexarbeiterin, da es eben nicht ausschließlich um den Sex geht.

iii. Vorbedingungen für eine Escorttätigkeit

Auch wenn Du Dich für den Beruf des Escortgirls entscheidest, liegt es nicht allein an Deiner Entscheidung, ob Du diesen Beruf auch ausüben kannst. Denn es gibt eine Reihe von Kriterien oder Vorbedingungen, die Du erfüllen solltest, bevor Du als Escortlady arbeiten kannst. Dazu gehört aber nicht nur das Aussehen, sondern natürlich auch Deine Art. Es ist vor allem wichtig, dass Du offen und kontaktfreudig bist und die Grundregeln der Etikette beherrschst. Die folgende Liste an Merkmalen hilft Dir dabei herauszufinden, ob sich der Job als Escort für Dich eignet:

Eine gepflegte Ausstrahlung - Als Escort Dame solltest Du Dich und Deinen Wert kennen und diesen auch in vollem Umfang ausstrahlen können. Zu einer anziehenden Ausstrahlung zählt eine gesunde Ernährung und ein gesunder Geist, regelmäßiges Training und natürlich ein gepflegtes Äußeres. Welche Art von Dame die Kunden bevorzugen kann natürlich variieren und es gelten nicht immer Modelmaße, dennoch solltest Du auf Dich und Deinen Körper achten und gesund aussehen.

model in der cityEine stilbewusste Garderobe - Ein Escortlady sollte über die Fähigkeit verfügen sich immer stilbewusst und angemessen zu kleiden und zurechtmachen zu können. Dies bedeutet, dass Du Dich in Kleidung, Make-Up und Schmuck dem Event entsprechend anpassen können musst. Denn was für einen Restaurantdate angemessen scheint ist für einen Theaterbesuch vielleicht nicht elegant genug.

Ein selbstsicheres Verhalten - Ein selbstbewusstes Auftreten ist eine Grundvoraussetzung für den Beruf als Escort. Du solltest dich jeder Situation entsprechend verhalten können und dem Kunden Gleichwertigkeit vermitteln. D.h. Du solltest in den richtigen Situationen bestimmend sein können, aber dich auch in Zurückhaltung üben wenn es angemessen erscheint.

Eine offene Art - Du solltest nicht vergessen, dass der Kunde eine nette Gesellschaft sucht und dazu gehört natürlich auch Aufgeschlossenheit Deinerseits. Sei offen und aufnahmewillig statt selbst ihm deine Meinung und Gedanken aufzuzwingen. Begegne dem Kunden interessiert und emphatisch. Eine gute Begleiterin zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass sie gut zuhören kann.

Eine themensichere Gesprächspartnerin - Es geht viel weniger um eine altertümliche, prätentiöse und formelle Ausdrucksform als vielmehr darum, sich angemessen und charismatisch mit dem Kunden unterhalten zu können. Escort Damen sollten daher in den verschiedensten Bereichen belesen sein und in einer Unterhaltung trotzdem Humor und Charme versprühen. Dazu solltest Du Dich als Begleitdame mit aktuellen Themen aus den Bereichen Politik, Sport und Gesellschaft ein wenig auskennen.

Ein salonfähiges Benehmen - Zusätzlich zu der Tatsache, dass Du belesen sein solltest, solltest Du natürlich die Grundregeln der Etikette beherrschen und dich höflich ausdrücken können. Du solltest dich in jeder Situation angemessen verhalten können und Deinen Gegenüber stets mit Anstand und Wertschätzung behandeln. Es geht nicht darum immer artig "ja" zu sagen, sondern gewisse Benimmregeln zu beherrschen, denn bedenke, dass es auch Kunden geben wird, die Dich in exquisite Restaurants ausführen. Zum Benehmen gehören auch Eigenschaften wie Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und eine gewisse Liebe zur Ordnung dazu.

Eine sprachliche Vielfalt - Viele Agenturen fordern, dass die Begleitdamen mehr als eine Sprache beherrschen können müssen. Besonders in Deutschland wird auch darauf geachtet, dass potentielle Escort Damen Deutsch wenigstens fließend beherrschen. Welche Sprache die zweite ist, spielt keine Rolle, wichtig ist, dass Du Dich in dieser Sprache sicher ausdrücken kannst.

sexuelles interesseEin sexuelles Interesse - Im Escort-Service geht es nicht nur um Sex und Erotik, dennoch gehört das definitiv dazu. Du solltest Dir also bewusst sein, dass ein Treffen eine erotische Komponente beinhaltet und Du solltest Spaß daran haben können mit einem Dir fremden Mann intim zu werden. Du musst auch bereit sein zu Beginn über eventuelle Hemmschwellen hinauszugehen, wobei Du nie einen Dienst anbieten solltest, der Dir eigentlich keinen Spaß bereitet oder Dich überfordert. Wichtig ist, dass Du gerne verführst, sinnlich sein kannst und dir das Vergnügen bereitet. Du solltest Dir im Voraus auf jeden Fall darüber klar sein, ob Du dies unbeschwert kannst.

Eine gewisse Reiselust - Gerade zu Beginn einer Tätigkeit als Escort wird der Großteil der Treffen auch in der Nähe Deines Wohnortes stattfinden. Dennoch wird es auch Kunden geben, die Dich als Reisebegleiterin buchen wollen oder Dich außerhalb Deines Wohnortes treffen möchten. Deshalb solltest Du eine gewisse Reiselust in den Job mitbringen und natürlich bereit sein mit einem Kunden auch mal ins Ausland zu reisen.

Eine zeitliche Flexibilität - Als Escort musst Du nicht für jedes Treffen sofort zur Verfügung stehen, da dies häufig nur eine Nebentätigkeit ist und es durchaus üblich ist eine Anfrage auch einmal ablehnen zu müssen. Dennoch solltest Du zeitlich etwas flexibel sein und einige Abende in der Woche verfügbar sein. Hier kommt es abermals darauf an, was du erwartest, denn wenn Du nur einen Abend in der Woche zur Verfügung hast, kannst Du dementsprechend auch nur eine Anfrage pro Woche annehmen. Sei auch darauf gefasst, dass Kunden Dich für einen Zeitraum von ein oder zwei Tagen/Nächten buchen wollen. Dies wird natürlich rechtzeitig angefragt und organisiert, dennoch solltest Du es bei Deiner Planung bedenken.

iv. Der Ablauf eines Treffens

Ein Date richtet sich in erster Linie nach den Wünschen des Kunden, schließlich bucht er Deine Zeit und Deine Gesellschaft. Somit ist natürlich nicht jedes Treffen gleich und es gibt auchkeinen Leitfaden nach dem Du Dich richten kannst. Daher ist es umso wichtiger, dass Du die Fähigkeit beherrschst Dich anzupassen und auf die Wünsche des Kunden eingehen zu können.

escort dateÜblicherweise wirst Du eine Meldung von der Agentur bekommen mit der genauen Terminanfrage, wann ein Kunde Dich treffen möchte. Wenn Du den Termin bestätigen kannst, erhältst Du noch ein paar Informationen zum Kunden, zu seinen Wünschen und natürlich zum Event, auf das Du ihn begleiten sollst. Erfahrene Escortbucher haben häufig auch eine genauere Vorstellung davon in welchem Stil Deine Kleidung und Aufmachung sein sollte. Falls nicht gilt es natürlich Dich dem Event entsprechend adäquat zu kleiden.

Bucht ein Kunde, der geschäftlich in der Stadt zu tun hat Dich beispielsweise für einen mehrstündigen Restaurant- und Hotelbesuch, wirst Du Dich zunächst mit dem Kunden zum Essen im Restaurant treffen. Es ist natürlich wichtig, dass du weder zu spät, noch überpünktlich erscheinst. Denke also daran rechtzeitig loszugehen um pünktlich zum Date zu erscheinen. Während des Essens ist genug Zeit um dich locker, charmant und aufgeschlossen mit dem Kunden überseine Arbeit oder seine Sorgen zu unterhalten. Erfahrene Kunden werden während der ersten Konversation natürlich sehr viel lockerer sein, während es bei einem unerfahrenen Klienten eher an Dir liegen wird das Gespräch aufzulockern.

Nach dem Essen wird ein Kunde vorschlagen, den Abend auf sein Hotelzimmer zu verlegen. Es kann durchaus auch vorkommen, dass ein Gast nicht recht weiß, wie er die Verlegung auf sein Hotelzimmer ansprechen soll, wenn Du aber merkst, dass er dabei nervös wird kannst Du ihm das natürlich auch abnehmen indem Du es ihm einfach charmant vorschlägst.

Doch ein Restaurant- oder Hotelbesuch ist nur eine Möglichkeit, ein Treffen zu gestalten. Es kann natürlich auch sein, dass ein Kunde Dich als Begleitung für einen Besuch im Ballett oder der Oper oder auch für eine Vernissage buchen möchte und ihr anschließend ins Hotel oder ein Restaurant geht. Daher ist es für Dich und natürlich auch für den Klienten von Vorteil, wenn Du anpassungsfähig, aufgeschlossen und vielseitig bist.

v. Honorar

verdienstWie auch der Verlauf eines Treffens, kann auch das Honorar variieren und hängt von einigen verschiedenen Faktoren ab. Dir ist sicherlich bereits bewusst, dass die Tätigkeit als Escort eine der wohl am besten bezahlten Nebentätigkeiten ist. Der Verdienst liegt zwischen 400 und 600 Euro für ein zweistündiges Date, während Du für eine ganze Nacht mit etwa 1000 bis 2000 Euro Honorar rechnen kannst.

Das konkrete Honorar hängt natürlich immer von der Agentur ab, für die Du tätig bist. Doch auch innerhalb einer Agentur kann das Honorar variieren und somit verdienen nicht alle Escorts das Gleiche. Viele Agenturen haben eine Honorarstaffelung eingeführt und je nach Erfahrung oder Dienstleistungen bekommt jedes Escortgirl eine Kategorie. In der Regel bieten Agenturen drei Honorarstufen an.

Zusätzlich hängt Dein Verdienst auch von deinen persönlichen Vorstellungen und deinen Vorzügen ab. Dazu zählt natürlich dein Auftreten und deine Ausstrahlung, aber auch ob Du z.B. ausgefallenere Dienste anbietest und somit ein höheres Honorar verlangen darfst. Ferner spielt natürlich auch deine zeitliche Verfügbarkeit eine Rolle beim Verdienst. Schlussendlich hängt Dein Honorar auch von Deinem Standort ab, denn je nach Stadt hängt davon auch das Preisniveau für Begleitdamen ab. Das hängt selbstverständlich mit der Nachfrage sowie mit der Konkurrenz zusammen. Ein Escort-Service in einer Stadt, in der die Nachfrage gering ist wird es sich nicht leisten können ein hohes Honorar für die Damen zu verlangen, wohingegen die Nachfrage in beliebten Groß- oder Messestädten, wie beispielsweise Frankfurt oder München, größer ist und somit auch der Verdienst eines Escortgirls steigt.

II. Die Escortagentur

vi) Allgemeine Definition einer Escortagentur

Wie auch bei dem Begriff Escort Dame ranken sich verschiedenste Begriffe um ein und dasselbe Prinzip: eine Escortagentur oder ein Escort- oder Begleitservice vermittelt attraktive, charismatische Escorts an Klienten, die gerne eine solche Dame als Begleitung buchen möchten.

Du solltest eine Escortagentur unbedingt auch als das verstehen, was sie ist: die vermittelnde Instanz zwischen Dir und deinem Kunden. Hier treten häufig Missverständnisse auf, denn als Escortgirl arbeitest Du nicht für die Agentur und bist auch nicht dazu verpflichtet alles zu tun,was sie von dir verlangt. Vielmehr arbeitest Du mit der Agentur zusammen in einer Kooperation. Agenturen sind daher vermittelnde Agenten, die zwischen Deinen Vorstellungen und dem Verlangen eines Kunden als Kontaktmedium agiert. Für ihre Leistungen erhebt eine Agentur eine Provision in Höhe von etwa 30 bis 40%. Doch eine Agentur leistet für Dich mehr als nur die Vermittlung: 

  • escort marketingVermarktung. Escortagenturen kennen den Markt und die Kunden und wissen auch genau, wie sich eine Dame gut vermarkten lässt. Agenturen kümmern sich darum, dass Dein Internetauftritt ansprechend und wirkungsvoll ist. Einige Agenturen bieten sogar ein professionelles Photoshooting an, damit Deine Sedcard gleich fachkompetent und im Cooperate Design erstellt werden kann.
  • Kundenstamm. Neben der Kundenakquise dank qualifizierter Vermarktung verfügen Agenturen häufig natürlich auch bereits über einen Kundenstamm. Somit ist es leichter für Dich einen Einstieg in die Escorttätigkeit zu finden, da potentielle Klienten durch eine Agentur schneller eine Anlaufstelle finden und erfahrene Escortkunden so leichter auf dich aufmerksam werden.
  • Kommunikation. Sowohl die Antwort auf eine Anfrage als auch die Terminorganisation übernimmt die Agentur für dich, was den Vorteil hat, dass Du Dich selbst nicht täglich darum kümmern musst. Die Kunden erwarten natürlich eine rasche Rückmeldung, die Du als Einzelperson vielleicht nicht immer zügig genug geben kannst. Agenturen übernehmen die erste Kommunikation zwischen dem Klienten und Dir, was sich zeitsparend auf Dich auswirkt.
  • Sicherheit. Einige gute Escortagenturen haben bestimmte Maßnahmen entwickelt um für Deine Sicherheit sowohl vor dem Treffen, als auch während und nach dem Date zu sorgen. Dazu gehört z.B., dass Kunden ihre Daten an die Agentur weitergeben müssen oder dass die Agentur einen Kontrollanruf bei der Dame in den ersten dreizig Minuten des Treffens macht. Eine weitere Maßnahme wäre, dass die Agentur vor dem Treffen im Hotel des Kunden anruft und sich bestätigen lässt, dass der Kunde eingecheckt ist und seine Daten an der Rezeption hinterlassen hat. Ferner sollte es Dir als Escort Dame während eines Dates immer möglich sein, die Agentur zu erreichen. Welche Maßnahmen allerdings eine Agentur eingerichtet hat, hängt von derjeweiligen Agentur ab, da es in diesem Bereich keine festen Richtlinien gibt.
  • Ansprechpartner. Bei Fragen oder wenn Du einen Rat benötigst sind Agenturen natürlich für Dich die kompetentesten Berater, da Sie mehrere Escortladies betreuen und dadurch einige Erfahrungen im Umgang mit Kunden haben. Sie können Dir also bei Problemen zur Seite stehen. Weiterhin verfügt eine Agentur natürlich bereits über ein paar Escort Damen, die im Idealfall schon einiges an Erfahrung haben, die Du ebenfalls bei Fragen ansprechen oder um Rat bitten kannst.

Selbstverständlich gibt es auch die Möglichkeit sich als Escortgirl selbstständig zu machen und auf eine Agentur zu verzichten, das nennt sich dann Independent Escort. Doch besonders für den Einstieg eignet sich diese Variante der Escorttätigkeit nicht, da das Marketing in diesem hartumkämpften Bereich sehr teuer ist, die Kommunikation mit den Kunden zeitintensiv und Dir keinerlei Sicherheit durch eine dritte Partie garantiert ist. Für unerfahrene Damen bietet eine Agentur zunächst einfach eine bessere Anlaufstelle.

vii. Seriosität einer Agentur

seriositaetIn der Flut der Möglichkeiten auf dem Markt, die es im Escort-Service ebenso wie in anderen Bereichen des Lebens gibt, ist es natürlich wichtig eine gute Agentur von einer unseriösen unterscheiden zu können. Gute und seriöse Agenturen erkennst du an verschiedenen Merkmalen.

- Zunächst einmal ist es wichtig, dass die Agentur über einen professionellen Internetauftritt verfügt. Ein Unternehmen repräsentiert sich zunächst über seine Webseite und vermittelt so potentiellen Kunden einen ersten Eindruck. Dieser soll natürlich seriös und professionell sein. Außerdem vermittelt eine Agentur mit ihrer Webseite natürlich auch ihre generelle Einstellung, denn wenn die Seite unüberschaubar und unseriös wirkt kann man davon ausgehen, dass die Agentur es auch ist. Zu einer guten Webseite gehört eine einwandfreie Rechtschreibung, ein seriöses Impressum, ein unauffälliges, elegantes Design und natürlich ansprechende Sedcards der Damen. Anhand der Sedcards kannst Du auch erkennen welche Kundschaft die Agentur ansprechen will. Auch eine Honorar- oder Preisliste kann für den Anfang aufschlussreich sein, denn wenn eine Agentur auch ein-stündige Dates anbietet solltest Du Dich fragen ob das dann noch wirklich Escort-Service ist.

- Des Weiteren ist es auch wichtig einen Vertreter der Agentur persönlich kennenzulernen. Dadurch bekommst nicht nur Du einen Eindruck davon, wie die Agentur arbeitet und sich um Dich kümmert, sondern auch die Agentur hat dadurch die Chance Dich besser kennenzulernen. Seriöse Agenturen haben einen Ruf, den sie mit jeder neuen Begleitdame weiterhin nur verbessern wollen, daher vermitteln sie auch nur an seriöse Damen. Agenturen, die kein Interesse daran haben sich ein Bild von Dir in persona zu machen scheinen nicht besonders wählerisch in ihren Kriterien zu sein. Das solltest Du unbedingt vermeiden, weil es natürlich Einfluss auf ihre Philosophie hat.

vertraulichkeit- Ferner ist Diskretion und Vertraulichkeit ein wichtiger Faktor für die Seriosität einer Agentur. Du kannst bereits auf der Webseite sehen, wie mit der Identität eines Escortgirls umgegangen wird, also ob ihr Gesicht auf Fotos beispielsweise auf Wunsch unkenntlich gemacht wird und unter welchen Umständen ein Kunde die Mädels ohne Verschleierung der Augenpartie sehen darf (z.B. als VIP Mitglied oder Ähnliches). Es ist aber nicht nur wichtig, dass eine Agentur mit deinen Daten vertraulich umgeht, sondern auch mit denen des Kunden.

- Zusätzlich sollte eine gute Agentur Dich als zukünftige Escort über herrschende rechtliche Vorschriften (z.B. Sperrbezirk in München,...) und gesundheitliche Vorschriften & Regeln (z.B. strikte Kondompflicht, regelmässige Untersuchungen) aufklären und Dir die Richtlinien und Risiken aufzeigen. Auch bei Fragen, die die Buchhaltung betreffen sollten sie Dir zur Seite stehen und sich beratend anbieten.

- Zu guter Letzt ist es sehr wichtig, dass Du von der Agentur einen schriftlichen Beweis eurer Kooperation in Form einer Vereinbarung bekommst. Denn nicht nur Du solltest von der Agentur eine gewisse Sicherheit garantiert bekommen, sondern die Agentur muss auch Dir vertrauen können und dazu sollten bestimmte Bedingungen schriftlich festgehalten werden. Einige Merkmale einer schriftlichen Vereinbarung sind die Folgenden:

  • die Aufgaben und Pflichten sowohl der Agentur als auch die des Escortgirls
  • die Höhe des Honorars sowie die Höhe der Provision
  • die Aspekte der Sicherheit und welche Maßnahmen die Agentur Dir bietet
  • keine Bezahlung im Voraus und auch keine Anzahlungen
  • Vertraulichkeit der Daten und Diskretion, sowohl der Escortlady als auch der Kunden
  • die Möglichkeit den Vertrag fristlos zu kündigen und damit die Werbung kurzfristig zu löschen zu lassen
  • das kostenlose Erstellen einer Sedcard sowie die kostenlose Vermarktung
  • die Nutzungsrechte der Fotos für die Sedcard und was nach einem eventuellen Austritt mit ihnen geschieht 

Bedenke dabei, dass diese Vereinbarungen verbindliche Verträge darstellen. Schließlich steht ihr in einem Kooperations- und nicht Angestelltenverhältnis. Schließlich beauftragst Du eine Agentur mit einer Vermittlung und nicht sie Dich. Ihr seid unabhängige Vertragspartner und es bestehen keine bindenden Verpflichtungen. Schon allein aus diesem Grund ist es wichtig eine seriöse Escortagentur zu erkennen. Dies heißt natürlich nicht, dass es nicht bestimmte Regeln gibt, an die sich beide Parteien halten müssen. Seriöse Agenturen haben außerdem häufig ihren guten Ruf zu verlieren, weshalb es umso wichtiger ist, dass das Vertrauensverhältnis zwischen euch vorhanden ist. 

Du solltest eine Agentur finden, bei der Du Dich gut aufgehoben fühlst und sie Deinen Vorstellungen entspricht. Sei nicht zu kompromissbereit in Deiner Wahl, sei aber auch nicht zu kompromisslos. Gerade als Einsteiger wirst Du es dann schwer haben. Wenn Du einige Erfahrungen mit der Escorttätigkeit gesammelt hast, kannst Du immer noch nach Alternativen suchen.

viii. Von der Bewerbung zum ersten Auftrag

reisenWenn Du nun eine Agentur gefunden hast, die Deinen Vorstellungen entspricht kannst Du Dich mittels Bewerbungsformular online bewerben. Neben den üblichen Daten, wie Name, Alter und Größe, hast Du in diesen Formularen auch häufig die Möglichkeit eventuelle Vorlieben oder besondere Dienste anzugeben. Des Weiteren kannst Du noch ein paar Fotos von Dir anhängen. Wie bei jeder professionellen Bewerbung, solltest Du Deine Daten auch hier wahrheitsgemäß angeben, das zeugt von Professionalität und Aufgeschlossenheit.

Das telefonische Casting

Die Agentur wird sich nach wenigen Tagen bei Dir melden und Dich bei Interesse um ein Telefongespräch bitten in dem sowohl sie Dich kennenlernen können, als auch Du sie kennenlernen kannst. Es ist hier ratsam, sich ein paar Fragen im Voraus zu notieren und diese dann beim ersten Gespräch zu stellen. Gute Vorbereitung hinterlässt einen positiven ersten Eindruck.

Das Casting vor Ort

Um einen weiteren Eindruck von Dir zu bekommen werden sie Dich nach dem Telefonat auf einpersönliches Treffen einladen. Das Gespräch dauert üblicherweise etwa eine Stunde und findet in einem Restaurant oder Café statt. Wie bei jedem anderen Bewerbungsgespräch solltest Du auch zu diesem in passender Kleidung erscheinen. Du solltest, wie bei einem Treffen mit einem Kunden, auf unnötigen Glamour verzichten und in stilvoller nicht zu auffälliger Aufmachung erscheinen. Du solltest Selbstsicherheit, Klasse und Attraktivität ausstrahlen, denn genau das möchten auch die Kunden von Dir.

Bei dem Gespräch solltest Du Dich darauf vorbereiten, die Frage sicher beantworten zu können warum Du gerne als Escortgirl arbeiten möchtest. Geld sollte nicht Deine Hauptmotivation sein. Es ist selbstverständlich, dass dies mit eine Rolle spielt, Du solltest eine Tätigkeit als Escortlady jedoch nicht aus einer finanziellen Notlage heraus in Erwägung ziehen. Vielmehr sollte es Dir darum gehen Deinem Bedürfnis nach Selbstbestimmung und -verwirklichung nachzugehen, welches Du stillst, indem Du begehrt wirst, neue Menschen kennenlernst, dich vergnügen kannst und Abenteuer erlebst.

Nach dem Casting

Sofern ihr beide euch eine Zusammenarbeit vorstellen könnt bekommst Du nun eine schriftliche Vereinbarung, in der eure zukünftige Zusammenarbeit geregelt wird. Wie üblich, musst Du auch hier nichts überstürzen und kannst Dir die Vereinbarung in Ruhe durchlesen. Es empfiehlt sich, bei Unsicherheiten Rat von anderen einzuholen.

photoshootingNach der Unterzeichnung, machst du ein Fotoshooting, bei dem Du Deine beste Seite zeigen kannst. Diese Bilder werden später für Deine Sedcard verwendet, es ist daher wichtig, dass Du die Details zum Outfit mit der Agentur absprichst. Du wirst zwar Deine eigenen Outfits mitbringen, doch die Agenturen wollen mit den Aufnahmen natürlich ein festgelegtes Design einhalten und die Bilder müssen zu ihrem Konzept passen. Seriöse Agenturen haben ihren eigenen Fotografen und einige Agenturen zahlen Dir sowohl die Sedcarderstellung als auch das Shooting.

Im letzten Schritt wird eine Sedcard für Dich erstellt, zu der Du vermutlich noch einige Angaben über Dich selbst machen solltest, damit diese authentisch ist. Meistens geht es dabei um Deine Vorlieben und bei einigen Agenturen kannst Du noch einen persönlichen Fragebogen zu deiner Person ausfüllen, um Deine Sedcard lebendiger und einzigartiger zu gestalten.

Wenn Deine Sedcard online ist und alle Formalitäten geklärt sind steht der ersten Buchung nichts mehr im Wege. Die Agentur wird Dich anrufen oder Dir eine SMS schicken, sobald ein Kunde Dich als Begleitung buchen möchte. Wenn Du den Termin bestätigen kannst, bekommst Du weitere Informationen zum Kunden und zum Treffpunkt. Die Agentur sollte Dir gerade beim ersten Date immer beratend zur Seite stehen falls Du Fragen hast.

Bist du geeignet und dazu neugierig geworden?

Dann würden wir uns freuen wenn du dich bei uns bewerben würdest! Nutze unser Online-Bewerbungsformular und wir setzten uns in kürze mit dir in Verbindung. Wir freuen uns auf dich!

Escort werden - Castingformular

Die Community für stilvolle Erotik

Copyright © 2017 www.escort-werden-info.de